. .

Die Alben

Dota und die Stadtpiraten – Das große Leuchten

Das große Leuchten

„Das große Leuchten“ ist das achte Album von Dota und ihren Stadtpiraten. Es erzählt von Schatzkarten und waghalsigen Expeditionen in fremde Gewässer und auf entfernte Inseln. Wie Sturm und Donner übers Land ziehen, alles fortreißen. Von Drachen und brennenden Himmeln. Packende Abenteuergeschichten, in denen es doch immer um mehr geht, als Ruhm. Mann muss schon genau hinhorchen und wird entführt, in eine Welt wo alles möglich scheint, aber Liebe und Glück nicht immer beieinander liegen. So reißt es die Heldin weit fort und hoch hinaus über die Grenzen unserer Erde hinweg.

Dota und die Stadtpiraten – solo live

Dota solo live

Mit „Dota solo live“ gibt Dota Kehr ihr erstes Soloalbum heraus und überrascht mit neun frischen Liedern und zwei wunderbaren Gedichten. Treue Dota-Hörer kennen das eine und andere Stück von vorangegangenen Alben – oder erkennen manche unbekannte Stücke wieder, die sie gerne in ihre Konzerten zwischenmogelt.

Das Album wurde am 5. und 6. September aufgenommen. Wie bereits für „In anderen Räumen“ fand das Konzert im Keller bei Kabumm Records in Berlin statt. Mischen und mastern wurde auch hier von Thommy Krawallo übernommen.

Dota und die Stadtpiraten – In anderen Räumen

In anderen Räumen

Ganze drei Konzerte wurden von Dota & den Stadtpiraten für diese Live-CD aufgenommen und von Thommy Krawallo zu diesem wunderbaren Album zusammengefügt. Es sind zu hören:

  • Dota Kehr: Gesang und Konzertgitarre
  • Jan Rohrbach: E-Gitarre und Gesang
  • Sebastian Vogel: Bass und Gesang
  • Janis Görlich: Schlagzeug und Percussion, Gesang
  • Zu Gast Jonas Hauer am Akkordeon.

Alle Stücke und die Musiken sind von Dota Kehr. Die Arrangements sind Gemeinschaftsarbeiten der Band. Das Cover gestaltete Benjamin Hickethier.

Dota und die Stadtpiraten – Taschentöne live

Taschentöne live

Die erste Live-CD von „Dota & den Stadtpiraten“. Aufgenommen im Kato und im RAW-Tempel im Juni und September 2004.

  • Dota Kehr: Gesang und Konzertgitarre
  • Jan Rohrbach: E-Gitarre
  • Sebastian Vogel: Bass
  • Janis Görlich: Schlagzeug und Percussion
  • Zu Gast bei fünf Stücken war Charlotte Jacke am Cello.

Alle Texte und Kompositionen sind von Dota Kehr, bis auf „Kleingeldprinzessinnen“ (Text & Musik von Anna Rommel und Dota Kehr) und „Mittelinselurlaub“ (Text & Musik von Danilo Guilherme und Dota Kehr).

Dota und die Stadtpiraten – Die Kleingeldprinzessin

Die Kleingeldprinzessin

Im Jahr 2003, bereits fünf Monate nach der ersten gemeinsamen Probe von Dota und den Stadtpiraten, wurde in Berlin bereits das erste Album der Band aufgenommen. Es sind zu hören:

  • Dota Kehr: Gesang und Konzertgitarre
  • Anna Rommel: Text und Musik von „Kleingeldprinzessinen“
  • Johannes Feige: E-Gitarre bei den ersten drei Stücken
  • Jan Rohrbach: E-Gitarre bei den folgenden Stücken
  • Sebastian Vogel: Bass
  • Janis Görlich: Schlagzeug

Neue Kommentare