. .

Texte & Akkorde

Öffentlicher Nahverkehr

||: Dm | C | G | G :||

Dm C Ich hab dich nie gesucht und bin dir G trotzdem neulich erfreulicherweise Dm C zum ersten Mal begegnet, denn es hatte geregnet. G Also konnte ich nicht fahrrad fahr’n sondern fuhr Bahn. Dm C Ich stieg ein und wir redeten kurz über das Wetter G und die Charts. Ich fuhr nach Krumme Lanke und du schwarz.

Ich wollt dich grad nach deiner Telefonnummer fragen, da stieg ’n Bifi in den Wagen. Du haust ab. Du bist weg. Natürlich. Ich denk verdammt, so ein Dreck, denn ich hab für dich irgendwas empfunden, was jedem gesunden Menschenverstande trotzt.

Dm A Doch vielleicht kreuzen meine Wege noch mal deine Wege G A in dieser meiner Stadt, so viele Straßen, Parks und U-Bahnhöfe Bb A sie auch hat. Vielleicht seh ich in der Menge noch mal Bb A dein Gesicht. Tatsächlich wär ich traurig, wenn nicht.

||: Dm | A | Bb A | Dm :||

Im öffentlichen Nahverkehr trifft man täglich mehr als hunder unbekannte Leute. Begegnungen, die ich scheute bis heute. Denn jetzt weiß ich, was die Stadt für mich birgt und solange noch dein Zauber wirkt, fahr ich etwas häufiger als nötig auf der U1. Ist ’ne alte geschichte und trotzdem dichte ich mein Lied und vielleicht auch deins.

Denn vielleicht kreuzen meine Wege …

G A Ich ess ’ne Mini P. am Schlesischen T. G A Mag lieber Gras als Schnee und fahr nur selten BVG. Bb A Und ich weiß warum, denn die sind mir viel zu teuer geworden, Bb A also steig ich wieder auf mein Fahrrad um.

Radel durch die Stadt und seh mich um. Fühlte mich bis heut’ allein und ließ den Sommer Sommer sein. Da packt mich des Augenblicks Wonne, ich setz mich in die Sonne. Genieß aufs Volle den ag, mit ’ner Molle im Park, so Gott wolle ich mag dich je wiederfinden. Seh ich dich von hinten da sitzen und komm ins Schwitzen.

Dm C G Du drehst dich um und lächelst mich an ‒

Dm G Und so ziehen wir gemeinsam durch die Stadt, Bb A singen unsre Lieder überall, auf und nieder und es scheint, der Sommer ist noch lang hin, nicht so schlimm, er kommt auch nächstes Jahr wieder. Gefühlte Temperatur: dreißig Grad im Schatten, seit wir uns, das weiß ich noch, das erste mal im Arm hatten. Komm wir gehen los und erspielen unser Klimpergeld, auch wenn die Welt uns für Träumer und für Stümper hält. Und die Sonne scheint nur für uns und wir sind frei. Und es scheint wir sind mindestens mittenmang und voll dabei und es scheint, der Sommer wird lang und die Geschichte fängt morgen oder neulich oder niemals an.

Neuen Kommentar schreiben

Neue Kommentare