. .

Texte & Akkorde

Im Park

||: Bm Bm/F# | G∆13 :|| A |

Dm Dm/A Bb∆#11 Wir sitzen im Gras oder auf Decken und Tüchern, Dm Dm/A Bb∆#11 blicken weit in den Himmel oder lesen in Büchern. Dm Dm/A Bb∆#11 Am Abend liegen Dampf und Rauch und Dm Dm/A Bb∆#11 Fetzen von Gesprächen in Schwaden überm Park, Dm Dm/A Bb∆#11 der Wind wiegt sich sanft, alles taucht in die Dm Dm/A Bb∆#11 Dm Dm/A Bb∆#11 Dämmerung, deren Farben ich so mag.

| Gm7/13 | Gm7/13 | Gm7/13 | Gm7/13 | | A7sus4 | A7sus4 | A7sus4 | A7sus4 |

Bm Bm/F# G∆13 Bm Bm/F# G∆13 Und während wir da sind, spüren wir die Luft um uns erkalten. Bm Bm/F# G∆13 Bm Bm/F# G∆13 Und versuchen halt so gut es eben geht, die Zeit anzuhalten.

Wir bilden Gruppen und wechseln die Kreise und alles ändert sich, langsam und leise, kaum blicken wir uns um, sind wir ganz woanders als wir wollten, mit seltsamen Leuten und auch das aht wieder und wieder und wieder nichts zu bedeuten.

Und während wir da sind, spüren wir die Luft um uns erkalten …

Schwalben schwirren durch die Lüfte und das Schweigen wird schwerer hier auf Erden. Ob das wohl irgendwann mal die goldenen Zeiten gewesen sein werden? Der Boden wird kalt, die Luft wird klamm. Und wir trinken unser Bier nur noch zu Ende, sehen uns selten an und die Themen, die wir meiden, sprechen Bände.

Und während wir da sind, spüren wir die Luft um uns erkalten …

Neuen Kommentar schreiben

Neue Kommentare